Das war die letzte #twittnite – Danke an alle!

Gestern Abend fand die letzte „twittnite“ statt. Die twittnite hat sich aus dem früheren Hamburger Twittwoch entwickelt, schon damals war @CemB mit viel Engagement bei der Organisation. Innerhalb von zwei Stunden sind die 200 Plätze ausgebucht gewesen, und im Gegensatz zu manch vergleichbarer „Social Media Veranstaltung“ leidet die twittnite nie unter einer viel niedrigeren Besucherzahl als Teilnehmer angemeldet sind. Ganz im Gegenteil, bringen manche Leute sogar noch fünf Leute mit sich, die keinen Platz mehr bekommen haben.

Entsprechend voll und zeitweise warm war es auch bei estancia im Afrikahaus. Doch dank des schönen Innenhofs war die Sache mit der Luft kein Problem. Auch die Versorgung mit Getränken und leckeren Häppchen durch die Bedienungen war wirklich gut.

Als Erinnerung an die letzte twittnite, die es laut Ankündigung ja war, hat Cem sich auch darum gekümmert, dass T-Shirts gedruckt werden, die zumindest alle mit genügend Vorlauf und richtig eingetragenen Twitter-Nicks der Teilnehmer enthalten. Wie ziemlich oft konnte ich nicht wiederstehen und nahm dem „Standbetreuer“ @crieger, der übrigens dort einen anstrengenden Job hatte, gleich mal eins ab:

Wie immer gab es viele gute Gespräche mit interessanten Menschen, darunter wie üblich viele bekannte Gesichter aber auch viele bisher unbekannte, hinter denen man sich nun endlich jemanden vorstellen kann.

Außerdem fand ich die Idee von @look_now sehr nett, Cem einen kleinen Block voller „Papiertweets“ mit Dankesnachrichten zu schenken – ich glaube sie war den ganzen Abend sehr mit dem zusammensammeln aller Unterschriften beschäftigt, wie hier beispielhaft auf dem Foto von Leitwerk zu sehen. Auch @iMo hat sich noch während der Veranstaltung bemüht viele Unterschriften auf dem Geschenk für Cem zusammenzukriegen.

Weitere Fotos hat Leitwerk auf Facebook veröffentlicht (auf twitter als @jwp4web). Wie immer schöne Momentaufnahmen dabei. Ansonsten bleibt auf jeden Fall noch ein Dank an @AngieDor und @beangie auszusprechen, die sich um den Einlass gekümmert haben, und außerdem natürlich an die Sponsoren @bartelsdruckt @avocadostore @steerer_com @drp_pr @frank_oe @iphh_net @tameco @spot_media @villaneuroni @akra_ft (ja, nicht ganz uneigennützig, immerhin war ich auch da um das Geld für spot-media zu bezahlen).

Alles in allem bleibt mir ein ganz dickes Dankeschön zu sagen, in erster Linie natürlich an Cem, aber auch an alle anderen die nicht nur auf der gestrigen, sondern auch auf den bisherigen twittnites mitgeholfen und sich engagiert haben. Mittlerweile kann ich Cems Beweggründe auch durchaus nachvollziehen. Und ich bin der festen Überzeugung, dass in baldiger Zukunft ein neues Format geboren wird, das uns auf ähnliche aber andere Art begeistern wird.

Und zwischen meinem Prüfungsstress noch ein kleiner Ausblick bis in die nächste Woche: Morgen steht die Grillparty beim 13. Stock auf dem Plan, ab nächsten Freitag dann das TYPO3camp. Wer mag ist herzlich eingeladen mich dort auch zu treffen.

2 Gedanken zu „Das war die letzte #twittnite – Danke an alle!“

  1. Pingback: Cem Basman

Kommentar schreiben