Kondome sind wichtig…

zum Schutz vor Krankheiten, vor allem auch vor der Übertragung des HI-Viruses und außerdem auch noch ein gutes Verhütungsmittel. Alles toll. Trotzdem haben doch irgendwie ziemlich viele Leute Probleme damit, die Dinger zu benutzen. Ein Unding, dachten sich wohl auch die Kreativen Nicolai Villads und Peter Ammentorp von vplusa, welche eine fiktive Kampagne für Durex bei den Future Lions 2010 eingereicht haben.

Ihr Gedankengang ist simpel nachzuvollziehen: Männer sollen es benutzen, also muss man den Männern bewusst machen, warum. Belehrungen über Krankheiten sind dröge und theoretisch, die „nervigen“ Seiten eines Babys aufzuzählen auch. Also packt sie da, wo’s weh tut: Am iPhone!

Die trockene Theorie wird durch eine Tamagotchi-App überbrückt, ständig schreit das Baby und will essen und was-Babys-sonst-so-alles-wollen. Und immer wenn man die nervige App beendet kommt Durex Werbung. Und los wird man das dann mit einer zusätzlich App, die einen Vorhang ääh ein Kondom über das Display zieht.

Jetzt seid ihr voll überzeugt? Nee, ich auch nicht. Wer sollte sich sowas freiwillig installieren? Und jetzt kommt mir nicht mit „Niemand, das überträgt sich doch durch iPhone-Sex“ – echt jetzt, würde irgendjemand von euch sich eine Virus-artige App installieren um irgendwelche Freunde damit zu ärgern?

Bleibt eigentlich nur zu sagen: Gut dass damit nichts bei den Future Lions gewonnen wurde (ein anderer Beitrag der selben Leute übrigens schon, der gefällt aber auch mir besser). Sex sells eben auch nicht immer. Sonst würd ich von dieser Auszeichnung von der ich vorher sowieso nicht viel gehört hatte jetzt noch viel weniger halten. Und gut, dass Durex eine andere kostenlose App zur Verfügung stellt, die deutlich besser ins gesamte Markenkonzept passt und vor allem nicht von Sex abschreckt, sondern eher Lust darauf erweckt – natürlich mit Kondom, achja, da war ja was.

Ein Gedanke zu „Kondome sind wichtig…“

  1. Pingback: Frauke C.

Kommentar schreiben