Today I made

Anfang April kam aus dem betahaus Hamburg mal wieder ein interessantes Projekt ans Tageslicht: Mitgründer und Entwickler Wolfgang Wopperer und Modedesignerin Nicole Beholz veröffentlichten „Today I made„, eine Plattform für Bastler, Maler, DIY-Anhänger aber auch Entwickler, Köche und… eigentlich jeden. Auf der sehr simpel gehaltenen Seite kann sich jeder schnell über Twitter oder Facebook registrieren und alles vorstellen, was er gemacht hat. Digital oder „in echt“ ist egal, genauso wie der Anspruchsgrad. Einfach ein Foto oder anderes Bild davon hochladen und den Satz „Today I made…“ vervollständigen, das war’s schon. Man kann natürlich auch mehr dazu schreiben, wie man es gemacht hat oder wie man auf die Idee kam und so weiter. Ich habe natürlich auch längst ein Profil dort, falls jemand meine Bastel-Leidenschaft verfolgen möchte.

Interessant liest sich auch das kleine Interview, das Wolfgang Wopperer der Weave gab. Er bestärkt darin die Ansicht, dass jeder Mensch ein Macher ist, was ich im übrigen ziemlich genauso sehe. Jeder von uns erschafft regelmäßig Dinge, egal ob mit den Händen oder doch eher dem Kopf, egal ob anfassbar oder vielleicht nur erlebbar. Was ich an Today I Made besonders gern mag, sind nicht nur die Schlichtheit und Einfachheit der Seite und ihre Offenheit (zum kommentieren anderer Beiträge braucht man kein eigenes Profil sondern erledigt das einfach via Disqus) sondern auch das minimalistische Design, das auf visuelle Inhalte setzt und ihnen herrlich viel Präsentationsraum bietet. Von mir ein absolutes „Daumen hoch!“ und ich wünsche mir, viele tolle Beiträge auch von euch dort zu finden, da diese für mich mit hoher Wahrscheinlichkeit inspirierend sein werden!

TodayImade Screenshot

Kommentar schreiben