Fünf deutschsprachige Lieblingsblogs

Ich stieß gestern zufällig auf Die meistabonnierten deutschsprachigen Blogfeeds in GoogleReader im Design Tagebuch. Dabei handelt es sich quasi um deutsche Blogcharts, auch wenn sie keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, da sie handverlesen sind (danke btw für die Mühe, Achim!). Dabei fiel mir vor allem eins auf: Ich wusste ja schon immer, dass ich nicht gerade viele „Mainstream-Blogs“ lese. Überhaupt habe ich auch gar nicht so viele Blogs abonniert – interessante Beiträge erreichen mich grundsätzlich ja auch noch via Twitter, Facebook oder rivva. Dass ich allerdings so enorm wenige Blogs aus dieser Liste überhaupt kannte, auch nur dem Namen nach, fand ich aber schon merkwürdig. Bei dieser Gelegenheit wurde mir also mal wieder klar, wie unvernetzt es in der deutschen Blogosphäre eigentlich zugeht. Klar, so ne kleine Blogroll hat zumindest fast jeder, aber wer guckt da schon drauf? Ich gestehe: Auch ich schaue selten aktiv nach neuen Blogs zum Beispiel über solche Linkempfehlungen.

Und um an diesem Zustand jetzt auch mal direkt aktiv was zu ändern, stelle ich euch jetzt einfach mal fünf meiner Lieblingsblogs aus dem deutschsprachigen Raum vor. Ungeordnet und unsortiert, verschiedene Größe und Themen. Manche kennt ihr sicher schon, andere aber hoffentlich noch nicht.
Los geht’s:

  • Detailverliebt

    Hier bloggen zwei kreative Köpfe über Design, Werbung, Fotografie und was sonst noch so alles schön genannt werden kann. Eine wahre Fundgrube für Ästhetiker, auch wenn sie gerade pausiert haben – das Comeback ist bereits angekündigt.

  • Gefahrgut

    Wieder zwei kreative Köpfe, wieder was mit Werbung – aber auf eine vollkommen andere Art. Falk und Chris sind waschechte Digital Natives die nicht nur mit guten Tipps um sich werfen, sondern außerdem bisweilen sehr gute Ideen für Leute die beruflich mit Werbung und/oder Social Media zu tun haben schreiben.

  • Herzdamengeschichten

    Zur Abwechslung mal was vollkommen werbe-freies: Schriftsteller Maximilian Buddenbohm bloggt Anekdoten und manchmal äußert amüsierende Kurzgeschichten bzw. Erlebnisse aus dem Alltag mit seiner Herzdame und den beiden Söhnen. Vor allem die unübertreffliche Kinderlogik bringt mich immer wieder zum Schmunzeln.

  • netzwertig

    Wer wissen will was in der Webszene los ist kommt kaum an netzwertig vorbei. Neue Webdienste, Tech-StartUps oder Neuigkeiten von den „Webgiganten“ sind immer ausführlich analysiert auf netzwertig zu lesen. Disclaimer: Ich habe hier auch schon zwei Artikel veröffentlicht – aber trotzdem komme ich mich dem Lesen noch immer kaum hinterher.

  • Socialmediarechtblog

    Alle Rechtsfragen, die uns wirklich interessieren beantwortet RA Nina Diercks – naja, ganz so einfach ist es natürlich nicht, und ich wette jeder kennt die Pauschalantwort: „Das kommt darauf an…“. Spaß beiseite, wer auf dem aktuellen Stand der Gerichtsentscheide nicht nur Fachjuristisch lesen will, kann sich hier perfekt informieren.

So, damit habe ich meinen kleinen Beitrag für eine weitere Verbreitung deutschsprachiger Blogperlen geleistet – falls jemand dem Beispiel folgen möchte, ich freue mich über eure Ergänzungen!

2 Gedanken zu „Fünf deutschsprachige Lieblingsblogs“

  1. Yeah! Yeah! Yeah!
    Vielen Dank für die Erwähnung des Gefahrgut-Blog!
    Die anderen schau ich mir natürlich auch gleich mal en detail an.

    Viele Grüße,
    Falk

Kommentar schreiben