Iron Blogger Hamburg

Nein, der Titel hat ausnahmsweise weder mit Sport noch mit schwerem Metall zu tun, sondern geht es tatsächlich mehr um den zweiten Teil, das Bloggen. Kathrin und Caro haben sich darum gekümmert, eine amerikanische Idee, die in Berlin bereits über ein Jahr umgesetzt wird, auch in der Hansestadt zu manifestieren.

Was ist Iron Blogging? Es geht darum, den eigenen inneren Schweinehund zu besiegen und sich endlich dem eigenen Vorsatz zu stellen, wieder mehr zu bloggen. Den haben bekanntermaßen viele, bestimmt erst recht nachdem sie 2013: Das Web zurückerobern auf Spreeblick gelesen haben. Oder auch schon länger, genau wie ich. Die Iron Blogger sind eine informelle Gruppe, in der jeder das Ziel verfolgt, einmal pro Woche einen Blogbeitrag zu veröffentlichen. Schafft man es nicht, zahlt man 5 € in die Gemeinschaftskasse. Ist dort genug Geld drin, geht die ganze Gruppe zusammen davon gemeinsam etwas trinken, und eine Hamburger Besonderheit: Hier wird nur die Hälfte für die Getränke ausgegeben, die andere Hälfte des Geldes geht an einen guten Zweck innerhalb Hamburgs (den die Gruppe gemeinsam noch auswählt).

Diese Woche geht es los und getreu dem Motto „the more, the merrier“ freut man sich natürlich über weitere Mitstreiter. Also meldet euch bei den Iron Blogger Hamburg an, sofern ihr aus Hamburg kommt, oder falls euch Berlin räumlich irgendwie näher ist, macht doch dort mit. Und wer einfach gerne davon profitieren möchte, mehr (hoffentlich) interessante Blogbeiträge zu lesen, der kann auch gleich das Bundle mit allen Feeds der bisherigen Teilnehmer im Google Reader abonnieren, das Henning netterweise zusammen gestellt hat.

2 Gedanken zu „Iron Blogger Hamburg“

Kommentar schreiben