- 1 -

Süß: Ein Kind schaute vergangenes Silvester zum ersten Mal mit seinen Eltern Dinner for One. Und dabei hat es ganz schön viel gefragt.
Dinner for One als Silvester-Tradition funktioniert übrigens nur, wenn man damit aufgewachsen ist, wie wir auf unserer Feier feststellten. Dieses Kind dürfte also auch in einigen Jahren noch viel Spaß damit haben.

- 2 -

Einen berührenden Nachbericht zum 29c3 habe ich auf TageshausChaos gelesen. Da ich selbst noch nie auf einem c3 war, kann ich gar keine eigene Meinung dazu preisgeben, aber was ich dort las, finde ich sehr schön.

- 3 -

Sehr interessant fand ich den Videobeitrag von Tommy Edison: Der von Geburt an blinde Mann verwendet Instagram, um seinen Followern Eindrücke seiner Umgebung mitzuteilen. Und nicht nur die Art wie er es tut, sondern auch, was er so alles teilt, finde ich ziemlich spannend.

- 4 -

Einen Artikel über die Zufriedenheit von (insbesondere darstellenden) Künstlern hat Alina Gause auf was wäre wenn veröffentlicht. Ich denke, als designende Künstlerin kann ich mich da trotzdem gut drin wiederfinden.

- 5 -

Sehr schöne Idee: Thomas Gigold will ein Magazin starten, dass sich auf Männer als Väter fokussiert. Mit echten Geschichten und Erfahrungen, dafür ohne Speck-weg-Tipps und halbnackte Frauen. Er sucht Mitstreiter und nachher bestimmt auch Leser. Klingt nach einer Vielfalt, die die Landschaft der Unterhaltung definitiv verdient hat.

- 6 -

Ein typischer Wegwerfartikel? Der Kugelschreiber. Darüber hat sich das schottische Design Studio Fraser Ross Gedanken gemacht, und dabei kam heraus: Selbst gemachte Artikel erhalten automatisch einen höheren Stellenwert. Deshalb haben sie sich ein Selbstbau-Set ausgedacht, das den DIY Pen ergibt.

- 7 -

Ich bin ja Fan von DIY-Kram. Aber ich kriege auch oft zu hören, dass man dafür wohl gewisse Begabungen brauchen würde. Eigentlich dachte ich immer, das sei Quatsch, aber diese Woche entdecke ich Pinterest Fail! Ein Blog, auf dem die super-süßen DIY-Ideen von Pinterest von normalen Leuten ausprobiert wurden, und die schlimmsten Ergebnisse… Seht ihr dann dort. Aber immerhin: Viele nehmens mit Humor.