7 Tage, 7 Links für Wissbegierge

Der Sommer ist da, der Sommer ist da! Wurde auch allerhöchste Zeit. Ich wünsche euch, dass ihr etwas mehr Zeit dafür findet als ich, das schöne Wetter zu genießen und eure Nase in die Sonne zu halten. Wer weiß, wie lang der Sommer dieses Jahr bleibt… Und damit zu saison-unabhängigen 7 Tagen, 7 Links dieser Woche, in denen Wissensdurstige hoffentlich auf ihre Kosten kommen:

– 1 –

Gigs2go USB-Sticks sind wie Feuerzeuge: Sie wechseln schnell ihren Besitzer. Bei den Gigs2go gehört genau das zum Konzept! Die Handhabung dieser USB-Sticks im Kreditkartenformat ist simpel: Stick abreißen, Daten drauf und ggf. beschriften, was auf der Papp-Oberfläche natürlich sehr gut geht. Die Papphülle besteht natürlich zu 100% aus Altpapier.

– 2 –

Erwin In het Panhuis befasst sich damit, wie sich die Zeichentrickserie „Die Simpsons“ zu schwulen und lesbischen Themen positioniert und hat darüber kürzlich ein Buch veröffentlicht: „Hinter den schwulen Lachern – Homosexualität bei den Simpsons“

– 3 –

Auf Buzzfeed gibts mal wieder eine nette Liste: 21 Incredibly Simple Photoshop Hacks Everyone Should Know sammelt viele kleine Tricks und Kniffe für Adobe Photoshop. Gerade für diejenigen, die keineswegs hauptberuflich damit arbeiten, sondern höchstens mal eine Kleinigkeit fürs persönliche Blog machen wollen, sind die Tipps bestimmt sehr interessant, da Photoshop für Ungeübte ja doch recht komplex ist.

– 4 –

Wer sich dagegen weniger für Grafik sondern mehr für Technik, im speziellen Computer, interessiert, dem empfehle ich mal Cron Jobs für Einsteiger bildhaft erklärt via Sheldon Cooper zu lesen. Eine wirklich gute und verständliche Beschreibung für eine auf den ersten Blick sehr komplizierte Funktion, die sich nicht nur für (zukünftige) Linux-Nutzer lohnt, zu lesen.

– 5 –

10 Things Not to Say to Your Kids verrät einige psychologische Einblicke am Beispiel der Kindererziehung. Ich persönlich, als nicht-Mutter, finde alle diese Tipps aber grundsätzlich für menschliche Kommunikation beachtenswert. Ganz egal ob im Job oder mit Freunden: Achtsamer Umgang mit der eigenen Sprache macht das Leben für alle Beteiligten angenehmer.

– 6 –

Lange her, dass ich ein „Frauenmagazin“ on- oder offline überhaupt gelesen habe, aber den Linktipp zum Artikel Generation Feierabend auf petra.de von Verena Carl bereue ich keineswegs geklickt zu haben und möchte ihn euch nicht vorenthalten.

– 7 –

Für Nicht-Thailänder völlig unverständlich: In Bangkok beinhaltet der derzeitige Mode- und Popkultur-Trend Verherrlichung von Hitler. Im Artikel Bangkok’s ‚Hitler chic‘ trend riles tourists, Israeli envoy berichtet CNN Travel darüber und versucht dabei, daran zu erinnern, dass die Thailänder Jugend hier keineswegs für die Werte einsteht, sondern schlichtweg viel zu wenig Fakten kennt, um sich überhaupt ein eigenes Bild zu machen. Für mich einfach unglaublich, wie wenig hinterfragt wird. Naja, Hauptsache, man ist IN, was?

Kommentar schreiben