7 Tage, 7 Links

– 1 –

3DSD
Constanza Tagini Nightingale, Jamie Harkins und David Rendu haben sich zusammen getan und zeichnen eine Art Skulpturen in Sandstrände. Aus der entsprechenden Entfernung entstehen somit mit echten Menschen darin surreale Fotos, die sie auf Facebook auf ihrer Seite 3DSD vorstellen.

– 2 –

Mel hat ein immer wieder hochkommendes Thema der deutschen Blogosphäre beschrieben, und ich kann ihr in jedem Punkt nur zustimmen: Blogfrust, Bloggerschwemme, Bloggen für Geld, alles nur gekauft … Ach, Blogosphäre – was soll nur aus dir werden?

– 3 –

Macht gerade in meinem Facebook-Stream die Runde: „Original Unverpackt“ – Dieser Supermarkt kommt ohne Verpackungen aus. Ein interessantes Konzept, auch wenn ich mir noch nicht ganz vorstellen kann, wie das mit dem Transport der Einkäufe als normaler Verbraucher nachher läuft. Muss ich alle meine Behältnisse erstmal selbst hinschleppen, um sie zu befüllen oder wieder zurück zu schleppen? Naja, es gibt wohl Schlimmeres, und für die Umwelt wäre ich schon bereit, etwas mehr zu tun. Gut finde ich vor allem, dass man bei freier Mengen-Einteilung endlich nicht mehr riesige Packungen kaufen muss, wenn man etwas einfach nicht in der festgesetzten Menge braucht.

– 4 –

Freiberufler-Kollege Mirko Lemme hat auf seinem Blog eine schöne Sammlung von Tools (auch Webtools) für Webdesigner und Coder zusammengestellt, die ich sehr nützlich finde. Ihr vielleicht auch? Von WYSIWYG zu WTF – Wer braucht schon Code?

– 5 –

Für Kreative verschiedenster Professionen gibt es – gerade noch im crowdfunding bei Kickstarter, aber das Ziel ist bereits überschritten – das neue SketchyNotebook. Hier hat sich jemand ordentlich Gedanken um diverse Aspekte für ein gutes Notizbuch gemacht. Es ist flach aufklappbar, sodass auch linke Seite gut beschrieben werden können. Im DinA5-Format sind die blanken Notizbuchseiten leicht und sauber(!) heraustrennbar, ohne dass perforierte Fitzel übrig bleiben. Dazu gibt es nicht nur einfach Linienpapier zum Unterlegen, sondern gleich verschiedene Designs für iPhone-Mockups, Webdesigns aber auch Architektur oder Inneneinrichtungs-Zeichnungen. Auch an Storyboards wurde gedacht und ergänzt wird das Paket von Lesezeichen, die fixierbar sind und gleichzeitig mit Inches und Centimetern als Lineale dienen. Die verschiedenen möglichen Außendesigns runden das ganze ab und ab 25 US-$ ist das Buch auch nicht heillos überteuert. I like!
via Notizbuchblog

– 6 –

Buzzfeed hat mal wieder Katzenbilder gesammelt. Die selbsternannten 100 wichtigsten Katzenbilder aller Zeit! Sind auf jeden Fall witzig, mal wieder einige mir komplett unbekannte und gute dabei und ein schönes Schmankerl zum „Feierabend“, den ich hiermit (fast) jetzt mache.

– 7 –

Oft ist der Job von Models am besten mit „Mach es sexy!“ beschrieben – denn Sex sells. Aber nicht alle Sachen lassen sich auf diese Art und Weise am besten verkaufen.

Kommentar schreiben