7 Tage, 7 Links zum Thema Feminismus

– 1 –

Heute fange ich mal andersherum an, das Video zuerst, denn es begründet die restlichen Links – heute ghts um Feminismus:

– 2 –

Roland Müller ist Direktor des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes. Zur Lohnungleichheit zwischen den Geschlechtern, der sogenannten Gender-Pay-Gap sagt er: „Frauen strengen sich weniger an!“ und bezieht sich dabei vor allem darauf, dass Frauen seltener in Führungspositionen kommen würden. Laut Zahlen des Schweizer Bundesamts für Statistik steigt die Lücke zwischen den Löhnen in diesen Positionen allerdings ungleich höher als in Bereichen unterhalb der Führungsebene.

– 3 –

Speziell in der IT-Branche sieht es aber nicht nur mit weiblichen Führungskräften, sondern bereits mit weiblichen Angestellten mau aus, wie der Bericht Gender Inequality at Tech Companies bezogen auf die USA darlegt. Um die Daten direkt nachvollziehen zu können, gibts eine schön gemachte interaktive Infografik dazu – obwohl die an den Zuständen auch nichts schöner macht…

– 4 –

Aber nicht nur die übliche Tech-Industry hat Probleme mit knapp der halben Menschheit. Wie eingangs im Video erwähnt betrifft das so ziemlich alles Industralisierte – also heute eigentlich alles. Auch die Mode-Industrie. Wie kaputt zum Beispiel Vorstellungen von normalen Frauenkörpern sind, wie Konfektionsgrößen und der BMI dazu beitragen merkwürdige Bilder und Vorstellungen zu schaffen, erklärt dieser Beitrag: Female Bodies: A Weighty Issue.

– 5 –

Das Vagenda Magazine fragte seine Leser per Twitter danach, „News“ über Promis mit neuen Headlines zu versehen. Ein schönes Beispiel, dass die Absurdität der Nachrichten der Regenbogenpresse aufzeigt ist zum Beispiel dieses:


via 13 Snarky News Headlines About Women, Improved

– 6 –

Wann ist euch zum letzten Mal eine gute Kampagne zur Notwendigkeit über Brustkrebsvorsorge begegnet? In Brasilien gab es eine, direkt in den Unterwäsche-Abteilungen von Bekleidungsläden:

Advertising Agency: Bolero, Fortaleza, Brazil
Advertising Agency: Bolero, Fortaleza, Brazil

– 7 –

Und zum Abschluss noch etwas Leichteres. Kultur, die über die Zeit manchmal in Vergessenheit gerät, wie die Kunst „Temari“ – kunstvolle kleine Bälle aus Garn verziert mit sehr aufwändigen Mustern – herzustellen, die früher jedes Kind in Japan in der Schule lernte.

Kommentar schreiben