7 Tage, 7 Links am späten Abend

– 1 –

pavlov ameisen welt
„All the king’s horses“ von Andrey Pavlov

Sieht aus wie eine tolle Fotomontage oder eine echt gut gemacht 3D-Kreation, nicht wahr? Es ist aber ein echtes, ein quasi stinknormales Foto. Der russische Bühnenbildner Andrey Pavlov – Künstlername Antrey – hat eine ganze Menge solcher Bilder in seinem Repertoire, besonders interessant finde ich die Einblicke hinter die Kulissen seiner Requisiten-Werkstatt.
via

– 2 –

Der Übergang von kleinen Ameisen zu kleinen Menschen ist mir jetzt etwas zu kompliziert, deshalb versuche ich einfach gar nicht, Maximilian Buddenbohms Sohn II vorzugreifen. Nachdenken mit Sohn II ist wirklich erstaunlich und hat auch mich dazu gebracht, darüber nachzudenken. Ein komisches Gefühl.

– 3 –

Wer mich näher kennt hat vielleicht schon mal was von meiner etwas größeren Familie väterlicherseits gehört. Und in dem Zusammenhang taucht immer wieder die Frage nach den verschiedensten Verwandschaftsverhältnissen – oder genauer gesagt: deren Bezeichnungen – bei mir auf. Die Tochter meiner Cousine oder auch die Tante meines Vaters, gibts dafür kein kürzeres Wort? C.G.P. Grey klärt auf, zumindest über einen guten Teil der Sache.

– 4 –

Webdesignern und anderen Gestaltern immer wieder eine liebsame Aufgabe: Beschaff doch mal die Logos dieser Social-Dingsdas, damit wir die im eigenen Layout aufmachen können! Und dann screenshotet man sich womöglich noch diverse Webseiten von Hand, wenn man es nicht besser weiß. Netterweise hat Steffen Nørgaard Andersen auf dribble eine *.AI-Datei namens Socialtograms bereitgestellt, die alle gängigen Logos in Vektoren enthält. Danke!

– 5 –

Arbeitserleichterung der anderen Art, nämlich nur sehr gemächlich, führt das Projekt von Siren Elise Wilhelmsen aus: Mit der 365 Knitting Clock hat sie eine Strickmaschine geschaffen, die erstens als analoge Uhr funktioniert und zweitens den Verlauf des Gesamtjahres visualisiert. Die Uhr strickt nämlich das ganze Jahr über an einem Schal. Den kann man sich dann pünktlich um kurz Mitternacht an Silvester abnehmen um damit draußen das Feuerwerk zu betrachten, bevor man neue Wolle einspannt für das kommende neue Jahr. Eine tolle Idee, und dann noch optisch so ansprechend!
365-Knitting-Clock

– 6 –

Auch optisch ansprechend, aber zum Selbermachen: Ein Schnittmuster für einen schönen Hoodie gibts bei pattydoo. Was ich aber eigentlich noch cooler finde, ist der Gestalter dazu: Verbunden mit ausgewählten Onlineshops für Stoffe kann man sich nicht bloß zusammen klicken, wie der Pullover hinterher aussehen soll, sondern bekommt auch gleich ausgerechnet, wie viel von welchem Stoff man dafür kaufen muss. Wenn das mal nicht praktisch ist und olle Rechnerei erspart!

– 7 –

Was passiert, wenn eine dunkelhäutige Frau auf Neonazis trifft um sie direkt mit ihrer „Meinung“ zu konfrontieren? Moderatorin Mo Asumang, deren Vater aus Ghana und Mutter aus Deutschland stammen, hat in Deutschland sowie den USA genau das ausprobiert:

via

Kommentar schreiben