Es geht um Menschen #BloggerfuerFluechtlinge

Was sagen Sie eigentlich zu den ganzen Fluechtlingen hier? - Ich sage Moin und nicke. Man will ja nicht aufdringlich wirken.
Heute mal was Wichtiges: es geht um Menschen. Und zwar um Menschen, denen es nicht gut geht. Sogar sehr schlecht. So schlecht, dass sie ihr ganzes bisheriges Leben aufgegeben haben, Freunde und Familienmitglieder zurücklassen mussten und ihre Heimat verlassen.
Und dann kommen sie zum Beispiel in Deutschland an. Erstmal stehen sie vor dem Nichts und sind froh, am Leben zu sein. Und dann begegnen sie nicht nur netten Leuten, sondern auch Anfeindungen und Pöbeleien und sogar Gefahr für Leib und Leben.

Das kann ich nicht gutheißen. Ich möchte nicht zu der Generation gehören, die von ihren Enkeln gefragt wird „Warum habt ihr denn nichts unternommen? Warum habt ihr geschwiegen?“. Ich möchte etwas tun. Und ich möchte auch andere animieren, etwas zu tun. Das geht gar nicht so schwer: Es geht um Menschen #BloggerfuerFluechtlinge weiterlesen

Fünf deutschsprachige Lieblingsblogs

Ich stieß gestern zufällig auf Die meistabonnierten deutschsprachigen Blogfeeds in GoogleReader im Design Tagebuch. Dabei handelt es sich quasi um deutsche Blogcharts, auch wenn sie keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, da sie handverlesen sind (danke btw für die Mühe, Achim!). Dabei fiel mir vor allem eins auf: Ich wusste ja schon immer, dass ich nicht gerade viele „Mainstream-Blogs“ lese. Überhaupt habe ich auch gar nicht so viele Blogs abonniert – interessante Beiträge erreichen mich grundsätzlich ja auch noch via Twitter, Facebook oder rivva. Dass ich allerdings so enorm wenige Blogs aus dieser Liste überhaupt kannte, auch nur dem Namen nach, fand ich aber schon merkwürdig. Bei dieser Gelegenheit wurde mir also mal wieder klar, wie unvernetzt es in der deutschen Blogosphäre eigentlich zugeht. Klar, so ne kleine Blogroll hat zumindest fast jeder, aber wer guckt da schon drauf? Ich gestehe: Auch ich schaue selten aktiv nach neuen Blogs zum Beispiel über solche Linkempfehlungen.

Und um an diesem Zustand jetzt auch mal direkt aktiv was zu ändern, stelle ich euch jetzt einfach mal fünf meiner Lieblingsblogs aus dem deutschsprachigen Raum vor. Ungeordnet und unsortiert, verschiedene Größe und Themen. Manche kennt ihr sicher schon, andere aber hoffentlich noch nicht.
Los geht’s: Fünf deutschsprachige Lieblingsblogs weiterlesen